Friedhof Osterath

       friedhof osterath

 

Friedhofsplan ("Belegplan")

Einen kulturhistorischen Überblick über den Osterather Friedhof bietet das Internetportal Kirchen-Kunst-Kultur (oder:  PDF-Datei).

Die 9 alten an der Kirche gefundenen Grabsteine sind heute aufgereit rechts von der Trauerhalle.  Sie stehen bereits unter Denkmalschutz und sind in die Denkmalliste der Stadt eingetragen (Nr. 62-70) (s. Denkmale in Meerbusch ). Die historische Schreibweise der Namen auf den Grabsteinen und in der Literatur variiert gelegentlich (z.B. bei der Familie "Grutofer", Stein Nr. 66). Alle Inschriften sind im Heft 27 der Meerbuscher Geschichtshefte (2010) dokumentiert (S. 154 ff.). 

Der in Felder eingeteilte "Belegplan" des Friedhofs (s.o.) erleichtert die Auffindung der übrigen   Grabmale. Diese sind in Unteralben einzeln dargestellt. Wenn die Grabmale nach dem Denkmalschutzgesetz des Landes NRW in die Denkmalliste der Stadt eingetragen sind, erhalten sie den Zusatz: "Am...(Datum)...als Grabdenkmal in die Denkmalliste eingetragen".

Link:

Friedhofsansichten, vollständige Namenliste und Grabsteine

 

"Magistrale" (Denkmalbereich?)
"Magistrale" (De...
Grabstein Ackershof/Familie Langels
Grabstein Ackers...
Grabstein Bacher
Grabstein Bacher...
Bommers
Bommers
Brüll, Anneliese Holte
Brüll, Anneliese...
Gompertzhof
Gompertzhof
Martin-Myren
Martin-Myren
Ploeneshof
Ploeneshof
Thomassen
Thomassen
Trauermal (von Will Brüll)
Trauermal (von W...
Grabstein Weiers
Grabstein Weiers
Lageplan Friedhof Osterath
Lageplan Friedhof Osterath
Lageplan Friedhof ...