Kulturkreis Meerbusch

Montag, 29. Januar 2024 23:02

Bericht Villa Hügel

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Besuch der Villa Hügel in Essen am 13. Dezember 2023 – Sonderführungen zum 150-jährigen Jubiläum „Geheimnisvolle Schranktür“ und „Geheimnisvolles Kaiserbad“

Dank guter Kontakte des MKK hatten 45 Teilnehmer aus Meerbusch die einmalige Gelegenheit, einen Blick in die privaten Salons und Einrichtungen der Villa Hügel zu werfen.

2023 wurden die Villa Hügel und der Hügelpark 150 Jahre alt. Aus diesem Anlass bot die Stiftung verschiedene Sonderführungen an: „Geheimnisvolle Schranktür“ und „Geheimnisvolles Kaiserbad“.
1873 bezogen die Krupps ihren Familienwohnsitz, die Villa Hügel. Und das hätte sich Alfred Krupp niemals träumen lassen: die Villa Hügel, sein privates Wohnhaus, soll sich für die Öffentlichkeit öffnen? Niemals, auch nach 150 Jahren nicht! Doch wurde dieses im Jahr 2023 Wirklichkeit!
Vor 150 Jahren als Wohnhaus für die Industriellenfamilie Krupp erbaut, ist die Villa Hügel mit dem angrenzenden 28 Hektar großen Park heute offen für Besucherinnen und Besucher. Mit ihren 269 Räumen und 8.100 Quadratmetern Fläche erzählt das denkmalgeschützte Gebäude deutsche Geschichte. Kaiser und Könige waren hier zu Gast, Unternehmer aus aller Welt, Politiker und Regierungschefs vieler Nationen. Heute ist die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung Eigentümerin der Villa und des gesamten Anwesens.

Das Kellergeschoss der Villa Hügel bietet viele geheimnisvolle Räume, nicht nur den Tresorraum mit seiner 20 cm dicken Stahltür. Die Besucher konnten nachvollziehen, wie die Kinder der Familie Krupp im Jugendstilschwimmbad plantschten oder die Köche in der 80 qm großen Küche mit Suppenkellen hantierten, die so groß wie ein Fußball sind. Die Meerbuscher sahen die Kinderzimmer des Krupp-Nachwuchses und weitere private Räume, sogar die intimen kleinen Privaträume, die zu Beginn des 20. Jh. von Bertha und Barbara Krupp bewohnt wurden. Wir bekamen einen Eindruck davon, wie der Wirtschaftsbetrieb Villa Hügel funktionierte, wo Hausangestellte arbeiteten, wo Wein und Gemüse gelagert oder Gustav Krupp von Bohlen und Halbach kostbarstes chinesisches Porzellan und andere Kunstgegenstände aufbewahrte. Tapetentüren öffnen sich, feinste sanitäre Keramik lässt das Herz von Wellnessfans höherschlagen – und dies ging auch Kaiser Wilhelm II. so, als er kurz vor seiner Abdankung 1918 die Villa Hügel das letzte Mal besuchte.

Es war ein wirklich einmaliges Erlebnis, diese geheimen Räume der legendären Villa Hügel in Essen besichtigen zu dürfen. Vielen Dank an den Kulturkreis der Villa Hügel, der dieses Erlebnis möglich gemacht hat.

Steffi Valentin

Gelesen 71 mal

Schreibe einen Kommentar

50 Jahre Meerbusch

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Februar 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29      

Finde uns auf Facebook