Kulturkreis Meerbusch

Dienstag, 31. Oktober 2023 08:12

MKK besucht die Sequoiafarm in Kaldenkirchen-Nettetal

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Sequoiafarm? Was ist das und wo ist sie? Eigentlich müsste es Sequoiawald heißen, denn das 3,5 Hektar große Gelände liegt mitten im Kaldenkirchener Grenzwald. Es handelt sich um ein Arboretum, also einen Ort, an dem es viele verschiedene, zum Teil auch exotische Pflanzen und Gehölze gibt. Man könnte sagen: „Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht!“ Aber die 31-köpfige MKK-Gruppe hat sie, die Sequoiafarm, gefunden! Es war zwar nicht mehr so ganz der „Goldene Oktober, aber immerhin schien überwiegend die Sonne, und der Regen setzte erst nach unserer zweistündigen Führung mit dem Ranger Michael Geller, dem Sonnenschein der Anlage, so nennen Eingeweihte ihn liebevoll! - ein. Punkt 12 Uhr öffnete er das große Holztor und begrüßte die Meerbuscher locker und fröhlich, in angepasster Arbeitskleidung: Grüne Hose, grünes T-shirt*mit Sequoia-Logo. Hier noch ein paar Worte zu Michael Geller: Nach dem Tod des Ehepaares Ernst und Illa Martin und seit der Übernahme des Arboratums durch Sequoiafarm e.V. im Jahr 2013 lebt und arbeitet Geller auf diesem riesigen Gelände, und dies tut er mit großer Leidenschaft, wie er verriet.

Und hier noch eine kurze Einführung zur Sequoiafarm:
Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1947 wurde der sogenannte Grenzwald nahezu vollständig vernichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt das Ehepaar Martin aus Kalifornien Samen von Mammutbäumen, denn sie wollten den Wald wieder aufforsten und ausprobieren, ob sich die Mammutbäume auch mit dem europäischen Klima arrangieren könnten. Und dass sie es können, kann man heute nach 70 Jahren bewundern. Später wurde mit der Anzucht des frostempfindlichen Küstenmammutbaums begonnen. Heute erreichen einige dieser Exemplare eine stattliche Höhe von 40 m , ein anderer ist mit 4.50 m Durchmesser der dickste Baum. Was die Mammutbäume so besonders macht, sind neben der Größe ihre besonders weiche Rinde. Sie ist leicht und schützt vor Feuer, denn sie ist komplett feuerfest! Der Baum gibt eine Flüssigkeit über die Rinde ab, wenn es mal zu warm wird. In den Sommermonaten sind die Bäume so vor Waldbränden geschützt. Denkt man an die verheerenden Waldbrände in Kalifornien jedes Jahr, dann wundert man sich nicht, wenn die Mammutbäume diese Brände überleben können.

Sehr schön ist es im Mai, wenn die riesigen bis zu sechs Meter hohen Rhododendren blühen. Ein seltenes Exemplar ist der Losbaum, der wie tot wirkt, aber es bei Leibe nicht ist. Und so ließen sich noch viele weitere interessante Bäume und Pflanzen aufzählen, aber es würde den Rahmen sprengen.

Wie Michael Geller weiter berichtete, fühlen sich 50 Vogelarten auf der Farm wohl, darunter das Goldhähnchen, das zu den kleinsten Sperlingsvögeln gehört und nur fünf bis sechs Gramm wiegt. Und ständig konnten wir den Ruf des Waldkäuzchens hören. Wie Michael Geller erzählt, sitzt sehr oft ein junger Waldkauz in der Schwarzspechthöhle am Heidehaus. Dies ist auch durch Fotos belegt.

Auf einem der geschwungenen Waldwege stolpert man fast über ein kleines Schild auf dem Boden: „Diese Ameisenstraße existiert hier seit mehreren Jahrzehnten.“
Ich kann nur jedem, der diesen Bericht liest, empfehlen, dieses Arboratum in Kaldenkirchen-Nettetal einmal zu besuchen. Da ich bereits eine lange Warteliste für eine weitere Führung mit Michael Geller habe, werde ich diesen geführten Spaziergang im nächsten „Goldenen Oktober“ wiederholen.

Hinweis: Auf der Farm werden wochentags Führungen nach Termin angeboten, am Wochenende ist der Park kostenlos für alle vom 1. April bis Ende Oktober geöffnet.
Hunde sind erlaubt, wenn sie an der Leine geführt werden und den Park nicht markieren.
Von Düsseldorf aus erreicht man die Sequoiafarm in ca. 50 Minuten.
Ich kann nur sagen: Es lohnt sich!

Steffi Valentin

Gelesen 33 mal Letzte Änderung am Montag, 29. Januar 2024 22:24

Schreibe einen Kommentar

50 Jahre Meerbusch

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Februar 2024 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29      

Finde uns auf Facebook