Kulturkreis Meerbusch

Samstag, 02. Oktober 2021 21:26

Besuch in der idyllischen Künstleroase Atelier Kirschbaum

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die meisten Teilnehmer der Veranstaltung hatten wirklich noch nichts vom Atelier Kirschbaum in Meerbusch-Osterath gehört. Entsprechend groß war das Interesse an der idyllischen Künstleroase und den entsprechenden Erläuterungen der mit diesem Thema bestens vertrauten Stadtführerin Claudia Kuhs. Als alle am Treffpunkt nahe der Meerbuscher Straße versammelt waren, mussten aber erst einmal die Regenschirme gezückt werden, denn es regnete plötzlich intensiv. Nachdem die Gruppe dann über einen schmalen Trampelpfad zum Künstlerhaus geführt worden war erfolgte der herzliche Empfang der dort arbeitenden Künstler unter einer Überdachung im Außenbereich des Hauses. Da der Regen sich nun in einen heftigen Wolkenbruch verwandelt hatte, war zunächst wegen der lauten Regengeräusche eine Unterhaltung kaum möglich. Die kurze Zeit wurde von den Künstlern aber wunderbar mit der Ausgabe von selbst gemachtem Fruchtsaft überbrückt. Anschließend verlagerten die Künstler den Versammlungsort und baten die Teilnehmer in den selbst renovierten Anbau, wo nun auch eine Kommunikation deutlich besser zu realisieren war.

Die Künstler Ellen Rhein (Keramik), Theo Esser (Holz) und Martin Rhein (Fotografie) stellten sich kurz vor und erläuterten ihre Tätigkeitsbereiche. Nicht dabei sein konnte der Vierte im Bunde, Michael Rothert, der sich mit Acrymalerei beschäftigt. Jeder der Künstler hat seine ganz eigene Vorgehensweise und thematischen Schwerpunkte. Einig sind sich aber alle in einem Ziel: Die Suche nach dem Schönen. Mit entsprechendem Coronaschutz versehen, konnten die Besucher dann die Ateliers der Künstler und deren Werke besichtigen.

Ellen Rhein zeigte die ganze Breite ihrer schönen Keramikarbeiten. Sie arbeitet auch mit Kindern, die verhaltensauffällig sind und berichtet begeistert, wie solche Kinder über das haptische Arbeiten mit dem Material Ton zur Ruhe und sich selbst kommen können. Für Erwachsene bietet sie übrigens auch Kurse an. Schreinermeister

Theo Esser geht ebenfalls höchst individuell vor und erarbeitet sehr schöne und auch nützliche Dinge aus Holz. Der Spezialist für Design erstellt alles nach Maß. Auch die abstrakten Acrybilder des Malers Rothert waren zu besichtigen und fanden breites Interesse.

Im Fotostudio von Martin Rhein waren dann Portraits und einzelne Fotos aus dem Bereich der der Vivid-Fotografie zu sehen. Mit dieser speziellen Betrachtungsweise wird der Focus auf sehr markante Eigenheiten einer Person gerichtet.

Das Kreativhaus im Kirschbaum ist für die Künstler ein absoluter Wohlfühlort ohne jeglichen Leistungsdruck. Alle Besucher stimmten zum Schluss darin überein, eine wirkliche Bereicherung erlebt zu haben und bedankten sich herzlich bei den Künstlern und Frau Kuhs für einen kurzweiligen, sehr interessanten Nachmittag.

Dr. Thomas Wolff

Gelesen 49 mal Letzte Änderung am Sonntag, 03. Oktober 2021 00:03

Schreibe einen Kommentar

50 Jahre Meerbusch

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Oktober 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Finde uns auf Facebook