Geförderte Objekte - Kugel im Doppelschwung

Mit dem Künstler Will Brüll entstand ein neues Projekt in Lank-Latum, als dort an der Hauptstrasse/Ecke Kemper Allee ein neuer Platz gestaltet wurde. Der Künstler wurde frühzeitig in die Gesamtplanung des heutigen Pastor-Jacobs-Platzes einbezogen. Er schuf die Plastik „Kugel im Doppelschwung“, die am 13.4.2002 gemeinsam vom MKK und Heimatkreis Lank an die Stadt Meerbusch übergeben werden konnte. Zu den Gästen gehörten neben dem Künstler, den Initiatoren, dem Bürgermeister Spindler auch der Landrat und Vors. der Kulturstiftung Spark. Neuss,
Dieter Patt.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 4
Kategorie ansehen: 953x
Geförderte Objekte - Glockenspiel am Deutschen Eck

Gemeinsam mit der Stadt Meerbusch und der anliegenden Geschäftswelt am Deutschen Eck in Meerbusch Büderich entstand die Idee, dort ein Glockenspiel anzubringen. Die Initatorin des MKK, Editha Hackspiel, war glücklich, zum Frühlingsanfang am 18.3.2002 die Anlage mit einem
Glockenspiel seiner Bestimmung übergeben zu können. Die 16 Glocken und eine dazugehörige Zeituhr wurden in der Firma Korfhage (Turmuhrenfabrik und Glockenspielbau) nach Entwürfen des Künstlers Jörg Wiele gefertigt.
Täglich zur Mittags- und Abendzeit ertönen jahreszeitlich bezogene Melodien (12.30 und 18.00 Uhr, im Advent zusätzlich um 15.00 Uhr).

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 4
Kategorie ansehen: 1453x
Geförderte Objekte - Bilderkäufe des Meerbuscher Kulturkreises

Schenkungen an die Stadt Meerbusch und die Arbeiterwohlfahrt Meerbusch.

Rede von Hans Mattner-Stellmann, Kulturdezernent der Stadt Meerbusch, anlässlich der Eröffnung einer Ausstellung der Bilder, die vom MKK angekauft und als Schenkung der Stadt Meerbusch zur Verfügung gestellt wurden. Die Ausstellung fand im Rahmen der vom MKK initiierten Aktionswoche "OSTERATH AKTIV" statt. [pdfMKK-Rede Mattner-Stellmann.pdf63.63 kB]

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 32
Kategorie ansehen: 2616x
Geförderte Objekte - Büdericher Kinderspielbrunnen

Der Brunnen wurde gestaltet vom Künstler Michael Franke aus Erkelenz.
Die Brunnenanlage liegt vor einem Schulgebäude in einem kleinen Park mit Teich. Darüber hat der Künstler einen geschwungenen Brückensteg aus Granitbeton gespannt. Links und rechts mit Geländerbügeln, aus denen Wasser strömt. Auf der Brücke stehen zwei Buben und ein Mädchen, ans Geländer gelehnt und geben sich dem Vergnügen des Wasserspuckens hin. Mit etwas Geschick, kann man "trockenen Auges" zwischen den Figuren hindurchschlüpfen.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 6
Kategorie ansehen: 1082x
Geförderte Objekte - Lanker Marktbrunnen

Wie der Büdericher Kinderspielbrunnen wurde auch der Marktbrunnen in Lank vom Künstler Michael Franke, dem Gewinner des Brunnenwettbewerbs, gestaltet. Die Anregung zu diesem Brunnen entnahm der Künstleraus dem alten Lank-Latumer Stadtwappen mit der Abbildungvon Erdbeeren, Kirschen und Spargel. Er zeigt ausserdem STINA, TRINA und DRICKES, drei Lank-Latumer Orginale und hat die Inschriften:

LANKTER BUURE LOTUMER SUURE WEJTER DIE LUURE VROLLET DIE KNUURE

Gestiftet von:
Meerbuscher Kulturkreis und Heimatkreis Lank mit Hilfe von Spenden der Bürgerschaft
Gestaltung:
Michael Franke, Erkelenz

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 10
Kategorie ansehen: 1399x
Geförderte Objekte - Osterather Nikolausbrunnen

Der Osterather Nikolausbrunnen wurde vom Künstler Wilhelm Hable aus Osterath gestaltet. Als Vorlage diente eine Sage über St. Nikolaus, der spielende Kinder, die in einem Holzzuber auf einem Fluss trieben, vor dem Ertrinken errettete. Der Brunnen fand auf dem neu gestalteten Vorplatz der St. Nikolaus Pfarrkirche in Osterath seinen idealen Standort.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 2
Kategorie ansehen: 1120x
Geförderte Objekte - Jüngling in Büderich

Die Künstlerin Leonore Gerber-Sporleder aus Meerbusch Büderich, heute wohnhaft in Düsseldorf Heerdt mit Atelier in Meerbusch benannte ihre Plastik "SITZENDER". Sie wurde bereits 1963 im Leverkusener Herbstsalon vorgestellt. Nach dem Ankauf durch den Meerbuscher Kulturkreis wurde die Plastik der Stadt Meerbusch übergeben und als "JÜNGLING" vor dem Standesamt der Stadt Meerbusch aufgestellt.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 4
Kategorie ansehen: 917x
Geförderte Objekte - Raumschwinge

"Schwinge der Freundschaft":
diese schöne und treffende Bezeichnung bekam die Edelstahlplastik des Meerbusch Osterather Bildhauers Will Brüll, als sie im Mai 1997 in der französischen Stadt Fouesnant, Partnerstadt von Meerbusch, aufgestellt wurde. Im selben Jahr erfolgte die Aufstellung der zweiten Raumschwinge in Büderich. Die Realisierung dieser winddrehbaren Großskulptur in einer Doppelausführung war zeitlich und technisch weit grösser, als die meisten öffentlichen Aufträge, die Will Brüll vorher gestaltet hat.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 12
Kategorie ansehen: 862x
Geförderte Objekte - Hildegundis in Osterath

Der Osterather Künstler Wilhelm Hable schuf 1994/95 die Plastik "HILDEGUNDIS" aus altem Eichenholz von St. Lambertus, Düsseldorf. Als Vorlage diente -Hildegunde von Meer-. Der Meerbuscher Kulturkreis übergab die Plastik als Stiftung dem Hildegundis Seniorenheim in Osterath.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 2
Kategorie ansehen: 992x
Geförderte Objekte - Posaunenengel

Der "Posaunenengel" von Karl Franke, einem verstorbenen Künstler aus Meerbusch Strümp, entstand schon 1956 und war Teil eines Ehrenmals in Emsdetten. Die Plastik wurde im Eingangsportal der Friedhofskapelle in Meerbusch Büderich angebracht.

 

Anzahl an Bildern in der Kategorie: 2
Kategorie ansehen: 976x