Reiseberichte

Sonntag, 10 Juli 2016 21:57

Denkmalreise mit Schwerpunkt Baden-Württemberg, 11.-15.10.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Ortskuratorium Meerbusch der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird in Kooperation mit dem Meerbuscher Kulturkreis eine Reise vom 11. bis 15.  Oktober 2016 organisieren.

Die erste Station wird das unter Denkmalschutz stehende Kloster Eberbach sein, das durch die Verfilmung des Romans von Umberto Eco „Der Name der Rose“ besonders eindrucksvoll in Szene gesetzt wurde.

Zwei Übernachtungen sind in der Universitätsstadt Tübingen vorgesehen. Einen Überblick erhält die Reisegruppe bei einer Stadtführung.

Der Besuch des nahegelegenen Schlosses und Klosters Bebenhausen schließt sich an. Seit 1975 steht die gesamte Klosteranlage unter Denkmalschutz. Besonders sehenswert ist das Sommerrefektorium mit seinen gotischen Dekorationen. Gut erhalten ist auch der Kreuzgang, der zu den bedeutendsten spätgotischen Anlagen in Südwestdeutschland zählt.
Seine Blütezeit erlebte es zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert, als es zu den reichsten Klöstern des Landes Württemberg gehörte. 1556 wurde eine evangelische Klosterschule eingerichtet, die bis 1807 bestand. Im 19. Jahrhundert wurde das ehemalige Kloster zum Jagdschloss der Könige von Württemberg. Von 1947 bis 1952 diente es als Sitz des Landtags von Württemberg-Hohenzollern. Die Abgeordneten wohnten sogar zeitweise im Kloster.

Auf der Weiterfahrt nach Freiburg am dritten Tag bietet sich ein Besuch Baden-Badens an. Die Kunst-, Kultur- und Urlaubsstadt liegt von der Natur bevorzugt an sanft ansteigenden Hängen im Übergang von der Rheinebene zum Schwarzwald. Bereits die Römer nutzten die hier entspringenden Thermalquellen.
Baden-Baden hat im Zweiten Weltkrieg keine großen Schäden erlitten und gehört zu den am besten erhaltenen Kurorten in Deutschland. Am Festspielhaus, dem zweitgrößten Konzerthaus Europas, beginnt die Stadtführung und zeigt, dass das Stadtbild  von herausragenden Beispielen der Kurarchitektur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts geprägt wird. Das Kurhaus mit dem berühmten Casino ist architektonischer und gesellschaftlicher Mittelpunkt sowie Wahrzeichen der Stadt.
Die Altstadt Baden-Badens hat zahlreiche Geschäfte und Cafes mit herrlichem Blick auf den Kurpark oder die Lichtenthaler Allee, den grünen Salon der Stadt, zu bieten.
Eine Führung durch die Fürstenkapelle des Klosters Lichtenthal, in dem seit 750 Jahren die Cistercienserinnen arbeiten und beten, beschließt den Aufenthalt in Baden-Baden.

Der vierte Tag der Reise gehört ganz der Besichtigung Freiburgs im Breisgau. In Freiburg, einer der lebendigsten Städte Deutschlands, mischt sich auf geradezu geniale Weise kleinstädtische Atmosphäre mit großstädtischem Kulturangebot und weltoffenem Flair einer Universitätsstadt.
Fast alle Sehenswürdigkeiten Freiburgs liegen relativ dicht in der autofreien Altstadt beisammen und werden bei einem geführten Stadtrundgang erkundet.
Das Münster Unserer Lieben Frau gilt als herausragendes Meisterwerk der Gotik in Deutschland und wird nachmittags besichtigt. Sein Turm wird als „schönster der Christenheit“ gerühmt.
Genügend Zeit bleibt für eigene Entdeckungen zum Beispiel bei einem Spaziergang durch die malerischen Viertel Fischerau und Gerberau oder einer Fahrt mit der Seilbahn auf den Schlossberg.

Auf der Rückfahrt nach Meerbusch liegt noch ein besonderes Highlight: Schloss Schwetzingen. Die Sommerresidenz der pfälzischen Kurfürsten des 18. Jahrhunderts wurde als elegantes Jagdschloss eingerichtet und der berühmte Garten entstand: ein Gesamtkunstwerk von europäischem Rang in perfekter Erhaltung.  

Der Reisepreis beträgt für Mitglieder des MKK 520 Euro pro Person im Doppelzimmer und 630 Euro im Einzelzimmer. Nichtmitglieder zahlen jeweils 50 Euro mehr.
Der Preis beinhaltet die Fahrt in einem modernen Fernreisebus, jeweils zwei Übernachtungen in Tübingen und Freiburg in einem Vier-Sterne Hotel im Zentrum, Frühstück, Eintrittsgelder, Führungen, Vor- und Nachbereitungsabend.

Reiseleitung:
Elisabeth Janssen, Ortskuratorin Meerbusch, Tel.: 02159-50516
Christa Ahrens-Wilke, MKK, Tel.:02159/50543

Gelesen 1593 mal Letzte Änderung am Sonntag, 10 Juli 2016 22:32

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« August 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Finde uns auf Facebook