Kulturkreis Meerbusch

Eine Gruppe von 22 Teilnehmern besuchte am 9. März die Ausstellung „Ihrer Zeit voraus“ im Clemens Sels Museum, die die bekannten Krefelder Künstler Heinrich Campendonk, Heinrich Nauen und ihren Lehrer, den Niederländer Thorn Prikker, anlässlich des Jubiläums zum 100- Jährigen der Bauhaus-Idee in den Fokus rückt. Neben Gemälden und Zeichnungen entwarfen sie Textilien, Möbel, Wandbilder, Mosaike und Glasfenster und strebten nach einer Symbiose von freier und angewandter Kunst zu einem Gesamtkunstwerk.

Die Stadt Neuss zählte um 1900 neben Düsseldorf, Köln, Krefeld und Hagen zu den kulturellen Keimzellen an Rhein und Ruhr, die als äußerst innovativ und zukunftsweisend galten.Thorn Prikker unterrichtete an der Kunstgewerbeschule in Krefeld, wo er Lehrkonzepte entwickelte, in denen das Zusammenwirken von Kunst und Handwerk und damit ein zentraler Gedanke des späteren Bauhauses verfolgt wurde. Man verstand den Künstler in einer Doppelrolle als Maler und Entwerfer und wollte im Sinne der damaligen Reformbewegung der Gesellschaft dienen und zur ästhetischen und moralischen Geschmacksbildung beitragen.

Christa Ahrends-Wilke

Freigegeben in Neues vom MKK

Ausstellung „Ihrer Zeit voraus! Heinrich Campendonk – Heinrich Nauen – Johan Thorn Prikker

Samstag, 09. März 2019, 12.00 Uhr
Clemens Sels Museum, Am Obertor, 41460 Neuss

60-minütige Museumsführung

Kosten: 8 € Mitglieder / 10 € Gäste (Eintritt und Führung)

Treffpunkt: 11.45 Uhr im Eingangsbereich des Clemens Sels Museums

Anmeldung bis  23. Februar 2019 bei Christa Ahrens-Wilke, Tel. 02159 – 50543 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2018 hätte Johan Thorn Prikker (1868-1932) seinen 150. Geburtstag gefeiert. Zudem jährt sich 2019 der Einbau seiner künstlerisch revolutionären Glasfenster in die Dreiköniginnenkirche in Neuss zum 100. Mal. Der damit vollzogenen Übergabe an die Öffentlichkeit ging eine lange und kontroverse Diskussion um die expressive Kunst der Moderne voraus. Diese Begebenheiten nimmt das Clemens Sels Museum zum Anlass, die Entwicklung der Moderne im Rheinland zu beleuchten. Im Fokus stehen neben dem Niederländer Johan Thorn Prikker sein Krefelder Schüler Heinrich Campendonk (1889-1957) und der mit beiden befreundete Heinrich Nauen (1880-1940).

Mit der Präsentatioin von über 100 ausgewählten Kunstwerken leistet das Museum als offizieller Projektpartner einen Beitrag zum Bauhaus-Jubiläum „100 jahre bauhaus im westen“ des LVR.

Freigegeben in Neues vom MKK

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Juli 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Finde uns auf Facebook