Kulturkreis Meerbusch

Sonntag, 09 Dezember 2018 11:38

Besuch der Internationalen Schule (ISR) in Neuss

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wie kommt ein Meerbuscher Kulturverein auf die Idee, die ISR - Internationale Schule in Neuss zu besuchen?

Hier ist die Lösung: Es gibt zwei Gründe:

Grund 1 ist, dass der Meerbuscher Investor Peter Soliman vor einigen Jahren die ISR übernommen und vor einer drohenden Insolvenz gerettet hatte. So stand es in der Presse.

Grund 2 ist, dass unser Mitglied Inge Grosse für ihre Jahrzehnte lang mit großer Akribie aufgebaute Schulsammlung endlich einen endgültigen Platz im Foyer der Schule als Dauerleihgabe gefunden hat. Das freut uns alle für dich, liebe Inge.

Dank einer total engagierten, eloquenten Mitarbeiterin des Hauses - sie ist für die Präsentation der Schule nach außen zuständig, also gehört nicht zum  pädagogischen Team - erlebten wir eine wirklich hoch interessante, innovative Führung durchs Haus, beginnend im Kindergarten. Hier konnten wir erleben, wie fröhlich die aus vielen Nationalitäten zusammengesetzten Gruppen ihre Räume nach einem festen Programm wechselten. Es war gerade Mittagszeit, und den Kleinen schmeckte es offensichtlich vorzüglich. Das spricht für den Catering Service des Hauses! Übrigens handelt es sich um ein bekanntes Meerbuscher Unternehmen!

Der Kindergartenkomplex leuchtet in gelb, während der Schulkomplex in rot und blau gehalten ist. Die ISR findet man mitten auf der grünen Wiese, so dass die Schule die Möglichkeit hatte, sich im Laufe der Jahre immer mehr auszudehnen.

Der weitläufige  Schulkomplex am Neusser Stadtwald umfasst rund 110.000 Quadratmeter Campus. Dazu gehören das modern ausgestattete ISR-Gebäude, mehrere großflächige Spielplätze und Außenbereiche für die Kinder, eine große Dreifachsporthalle sowie die Neusser Bezirkssportanlage.

Über 840 Schüler aus 41 Nationen besuchen aktuell die ISR. Englisch als Unterrichtssprache verschafft den Schülern einen klaren Vorteil im globalen Wettbewerb. Ziel ist es, dass die Schüler aufgrund der englischen Unterrichtssprache ihr International Baccalaureate erfolgreich abschließen. Dieses ermöglicht den Schülern den Zugang zu Top-Universitäten weltweit. Zum ISR-Team gehören aktuell ca. 146 Mitarbeiter aus über 25 Ländern. Davon widmen sich ca. 115 Mitarbeiter der Lehre, der Aufsicht sowie der pädagogischen Beratung und Begleitung der Schüler in allen Bereichen von Unterricht und Freizeitaktivitäten auf dem Campus. Zum Team gehören auch unter anderem eine Krankenschwester, eine schuleigene Studienberatung (zwei Mitarbeiterinnen), eine Koordinatorin für die SABIS Student Life Organization, Bibliothekspersonal sowie das Führungsteam der ISR.

Die ISR in der Region Düsseldorf - Neuss - Köln wird als eine gemeinnützige Einrichtung geführt und bietet als Ganztagsschule vom Kindergarten bis zur 12. Klasse eine exzellente internationale Schulausbildung in einer bilingualen und mehrsprachigen Umgebung an. Die ISR wird zu 100 % aus Schulgebühren finanziert; als vom Land NRW akkreditierte Ergänzungsschule fließen keine finanziellen Mittel aus öffentlichen Haushalten mit ein. Alle Einnahmen werden vollständig in die Bildung zum Wohl der Kinder reinvestiert.

Anders als an vielen anderen internationalen Schulen verweilen ISR-Schüler im Durchschnitt mindestens sieben Jahre und länger an der Schule. Dies ermöglicht den Aufbau eines stabilen Umfelds, enge Freundschaften und eine beständige und vertraute Lernumgebung für die Kinder.

Als lizenzierte SABIS*Network School hat die ISR sich einer ganzheitlichen, international orientierten und individuellen Förderung ihrer Schüler verpflichtet. Die ISR bietet ein exzellentes Lernkonzept an, das gezielt auf ein Studium an TOP-Universitäten weltweit oder an der Wunsch-Hochschule in Deutschland vorbereitet. Das klar strukturierte Curriculum, gepaart mit der frühzeitigen Erkennung von Wissenslücken durch wöchentliche Klassenarbeiten, bilden die Grundlage für die weit über dem deutschen und weltweiten Schnitt liegenden Abschlussergebnisse der ISR. Die Lehrpläne werden zentral ausgearbeitet, unterrichtet wird anhand eigens konzipierter Materialien. Das Fach Deutsch wird nach dem Lehrplan für Gymnasien in NRW unterrichtet.

Weitere gravierende Vorteile bietet die ISR:

Es gibt keinen Unterrichtsausfall dank eines strukturierten Vertretungssystems. In den letzten Jahren hat die Schule viele hochqualifizierte Lehrkräfte aus der ganzen Welt rekrutiert. Auf fünf Schüler kommt daher im Schnitt ein Lehrer, wodurch eine sehr individuelle und kontinuierliche Begleitung gewährleistet ist.

Es ist eine schnelle und offene Kommunikation durch Academic Quality Coordinators,  (Stufenleiter) möglich. Sie sind ein Teil des Management Teams und tragen die Verantwortung für verschiedene Klassenstufen. Sie sind die direkten Ansprechpartner für Eltern und Lehrer. Durch sie ist immer eine offene und schnelle Kommunikation gewährleistet.

Neben Englisch als Hauptsprache und Deutsch - schon im Kindergarten - werden zusätzlich Französisch, Spanisch, Mandarin und Japanisch als weitere Fremdsprachen angeboten.

Die Betreuungszeiten der Schule sind entsprechend an die Berufstätigkeit der Eltern angepasst. Damit die Kinder vor und nach dem Unterricht optimal betreut sind, bietet die Schule Betreuungszeiten von 7:30 - 17:45 Uhr ohne zusätzliche Kosten an.

Es wird eine positive Lernatmosphäre garantiert, die zum Lernen einlädt und motiviert  sowie individuelle Unterstützung und Förderung für jedes Kind.

Durch regelmäßig stattfindende Tests wird eine Lernerfolgsmessung erreicht, und die Schule kann besser auf Leistungsschwankungen reagieren.

Um die Schüler sicher zur Schule zu bringen und die Eltern bestmöglich zu entlasten, bietet die Schule in einem Radius von 75 km den Schulbustransport zu und von der Schule aus an. Die Kinder werden an bestimmten Sammelpunkten in der Umgebung abgeholt und dort nach dem Unterricht wieder abgesetzt. Hierdurch entstehen allerdings zusätzliche Kosten, die die Eltern selbst tragen müssen.

---------------------------------------------------------------------------------------

Nach dieser ausgiebigen und hoch informativen Führung durch das Schulgebäude trafen sich alle 20 Teilnehmer zu einem - wie es hier im Haus heißt - Get together, d.h. auf deutsch: bei Kaffee & Keksen. Und nun hatten alle, die die Schulausstellung noch nicht kannten, reichlich Gelegenheit, sie ausgiebig zu besichtigen.

Danke an die Schuldirektorin Eileen Lyons, an Annika Poestges und Jil Borchers, beide Marketing & Events Executive, und an Isabel Reimann, die uns mit so viel Engagement, Enthusiasmus und Wissen  durch den ISR-Schulkomplex geführt hat. Danke!

Steffi Valentin

Gelesen 224 mal Letzte Änderung am Sonntag, 09 Dezember 2018 11:49

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« August 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Finde uns auf Facebook