×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: media/k2/galleries/225

Kulturkreis Meerbusch

Samstag, 07 Januar 2017 22:49

Eine „Visitenkarte“ für Haus Meer - Einladung zum Crowdfunding

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Viele haben sich bislang - meist kopfschüttelnd - gefragt, was sich hinter der Behelfseinfahrt zum Park von Haus Meer an der B 222 verbirgt. Dort soll vor 850 Jahren ein Kloster errichtet worden sein und später ein Schloss gestanden haben. Aber was heißt das? Was ist davon noch zu sehen? Und wie sieht es heute hinter dem Tor und hinter der langen Mauer aus? Die Toreinfahrt war noch bis vor kurzem verunstaltet, die lange Mauer im Lauf der Jahre von Gestrüpp überwuchert.

Es scheint sich etwas geändert zu haben. Das Gestrüpp ist beseitigt, die Toreinfahrt grau gestrichen. Könnte aus dem Grau nicht eine einladende „Visitenkarte“ werden?

Der Meerbuscher Kulturkreis e.V. (MKK) hat deshalb mit Zustimmung des neuen Eigentümers die Initiative zu einer künstlerisch-historischen Gestaltung der Toreinfahrt ergriffen und dafür auch eine Grundfinanzierung beschlossen. Die Gestaltungsidee stammt von der Meerbuscher Künstlerin Ilse Petry-Ambrosius. Virtuell existierte diese Idee schon seit einigen Jahren im Internet. Jetzt soll sie in die Realität umgesetzt werden. Die Künstlerin stellt ihre Idee honorarfrei zur Verfügung. Übertragen wird die Idee auf Kunststoffplatten (sog. Dibond-Platten), die dann auf die Torflügel montiert werden.

Der MKK übernimmt für die Herstellung der Dibond-Platten (Kosten ca. 3200 Euro) die Grundfinanzierung in Höhe von 1000 Euro und sucht für die Restfinanzierung mit Hilfe des Crowdfundings Spender aus der Bürgerschaft. Bei der Spendenaktion handelt sich um ein sog. „Crowdfunding“, für das die Volksbank Meerbusch eine Internet-Plattform und ein Sonderkonto zur Verfügung stellt. Jeder der mit einem kleineren oder größeren Betrag dieses Kunst- und Kulturprojekt unterstützen will, findet auf der Website der Volksbank Meerbusch alle notwendigen Informationen.

>> Hier geht´s zum Crowdfunding Projekt "Künstlerische Gestaltung der Toreinfahrt zum Gelände von Haus Meer"

Wenn mehr Spenden eingehen, als benötigt werden, geht der „Überschuss“ an den Förderverein Haus Meer e.V. für dessen Parkpflegearbeiten auf dem Gelände von Haus Meer.

Die künstlerische Gestaltung der Toreinfahrt zu Haus Meer soll künftig alle einladen, sich mit der Geschichte dieses einmaligen Meerbuscher Kulturgutes näher zu beschäftigen. „Das ist zugleich ein Schritt zu mehr öffentlicher Anerkennung für das wohl bedeutendste Meerbuscher Denkmal von überregionaler Bedeutung“, so Lothar Beseler, Vorsitzender des Meerbuscher Kulturkreises, und fügt hinzu: „Kunst schafft mehr Öffentlichkeit. Kunst öffnet sogar Tore!“

So heruntergekommen sah das Tor früher aus:

4

Aktuelle Situation, nach Säuberung durch den Eigentümer, schon mit neuem Tor, jedoch sehr grau.

3

So schön könnte die Toreinfahrt für das bekannte Meerbuscher Wahrzeichen künstlerisch mit der Idee von Ilse Petry-Ambrosius gestaltet werden

2

 

Gelesen 1677 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 08 Februar 2017 22:53

Bildergalerie

{gallery}225{/gallery}

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« März 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Finde uns auf Facebook