Kulturkreis Meerbusch

Mittwoch, 03 April 2019 12:39

Der Meerbuscher Kulturkreis besucht das Clemens Sels Museum in Neuss

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Eine Gruppe von 22 Teilnehmern besuchte am 9. März die Ausstellung „Ihrer Zeit voraus“ im Clemens Sels Museum, die die bekannten Krefelder Künstler Heinrich Campendonk, Heinrich Nauen und ihren Lehrer, den Niederländer Thorn Prikker, anlässlich des Jubiläums zum 100- Jährigen der Bauhaus-Idee in den Fokus rückt. Neben Gemälden und Zeichnungen entwarfen sie Textilien, Möbel, Wandbilder, Mosaike und Glasfenster und strebten nach einer Symbiose von freier und angewandter Kunst zu einem Gesamtkunstwerk.

Die Stadt Neuss zählte um 1900 neben Düsseldorf, Köln, Krefeld und Hagen zu den kulturellen Keimzellen an Rhein und Ruhr, die als äußerst innovativ und zukunftsweisend galten.Thorn Prikker unterrichtete an der Kunstgewerbeschule in Krefeld, wo er Lehrkonzepte entwickelte, in denen das Zusammenwirken von Kunst und Handwerk und damit ein zentraler Gedanke des späteren Bauhauses verfolgt wurde. Man verstand den Künstler in einer Doppelrolle als Maler und Entwerfer und wollte im Sinne der damaligen Reformbewegung der Gesellschaft dienen und zur ästhetischen und moralischen Geschmacksbildung beitragen.

Christa Ahrends-Wilke

Gelesen 129 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 April 2019 13:10

Schreibe einen Kommentar

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Juni 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Finde uns auf Facebook