Reiseberichte

Artikel nach Datum gefiltert: Montag, 29 Mai 2023

Dienstag, 30. Mai 2023 00:26

Maastricht – Immer wieder ein Erlebnis

Die Abfahrt war am 3. Mai um 8 Uhr vom P&R-Parkplatz Haus Meer. Das Wetter konnte nicht besser sein. Einige der 43 Teilnehmer kannten Maastricht schon durch einen früheren MKK-Besuch im Jahr 2015. Aber Maastricht kann man nicht oft genug besuchen, Maastricht ist eine junge, pulsierende moderne Studentenstadt an der Maas im äußeren Süden der Niederlande. mit insgesamt ca. 120.000 Einwohnern (10 % der Einwohner sind Studenten).
Die Stadt zeichnet sich durch ihre mittelalterliche Architektur und lebendige Kulturszene aus. In der kopfsteingepflasterten Altstadt befinden sich die gotische Johanniskirche (Sint Janskerk) und die romanische St.-Servatius-Basilika mit ihrer bedeutenden Sakralkunstsammlung, von der wir sehr beeindruckt waren (darüber später mehr).
Unser Programm begann mit drei parallelen Führungen durch Maastrichts Altstadt. Um die Zeit war noch nicht viel los, das änderte sich aber gegen Mittag. Plötzlich waren alle Straßenlokale besetzt mit fröhlich speisenden und kommunizierenden Gästen. Man sah viele junge Menschen, die in Gruppen auf den Wiesen in der Nähe der Maas und in den Parks lagen, Musik hörten und das Leben genossen. Man merkte ihnen so eine Leichtigkeit, Gelassenheit und Zufriedenheit an. Aber es ist mitten in der Woche, und sie müssten doch eigentlich in ihrer Universität sein? Student*in sein in Maastricht muss was Wunderbares sein! Ich kenne zwei! Und beide haben nach dem Studium hier in Maastricht richtig Karriere gemacht!
Highlight unserer Führungen war die Sankt Servatius-Basilika mit einer der prächtigsten Schatzkammern Europas und gehört zum Unesco-Kulturerbe. Der Schrein des St. Servaas, die sog. Noodkist, ist das kostbarste Exponat. Darin wird ein Teil der Gebeine des heiligen Servatius, des 1. Bischofs in den Niederlanden, aufbewahrt. Dazu gehören der Pilgerstab, das Brustbild, das Brustkreuz, der Kelch mit Tragaltar, die zahlreichen Reliquien, liturgische Gegenstände und Textilien.
Der Besuch einer weiteren ehemaligen Kirche war ein Muss auf unseren besonderen Wunsch: Die Dominikanerkirche ist die älteste gotische Kirche in den Niederlanden. Seit 2006 ist das ehemalige Gotteshaus eine Buchhandlung mit einem großen Café und bietet 20.000 Büchern eine Bleibe. Neben Belletristik findet man hier überwiegend wissenschaftliche und juristische Werke. Besonderes Merkmal des neuzeitlichen Kirchenportals aus rostigem Material: Es stellt geöffnet ein aufgeschlagenes Buch dar.
Alle drei Führungen endeten pünktlich direkt an unserem Riverside Lounge Restaurant an der Maas, gleich neben der Anlegestelle für die Schiffsrundfahrt. Marcel, der Chef des Restaurants, hatte für uns auf der Sonnenterrasse draußen gedeckt. Beeindruckt hat uns die Professionalität, mit der 44 Gäste innerhalb von ca. 20 Minuten ihr vorbestelltes Essen genießen konnten. Und das schmeckte auch noch super gut: Egal ob Suppe, Pasta-Gericht, Fleisch oder Fisch.
Alle Teilnehmer hatten diese Entspannung nach der anstrengenden Führung genossen. Die Schifffahrer hatten ein bisschen länger Zeit zum Verweilen, doch die Teilnehmer, die die Grottenführung gebucht hatten, mussten mit unserem Fahrer Frank Schornstein schon früher aufbrechen. Wir Schiffchenfahrer brauchten nur 50 m weiter zum Anlegesteg zu gehen und konnten dann eine wunderschöne, erholsame Rundfahrt auf der Maas genießen. Die Teilnehmer des Grottenbesuches hatten die Herausforderung recht gut gepackt: Die Führung war in Englisch, es war feucht und dunkel in dem Labyrinth mit 20.000 Gängen. Im Zweiten Weltkrieg haben nicht nur Menschen Zuflucht gefunden, hier wurden auch wertvolle Kunstschätze aufbewahrt und somit gerettet. Nicht alle wussten, was sie „dort unten“ erwartet, doch nach 75 Minuten kamen alle mit vielen neuen Kenntnissen wieder ans Licht.
Und pünktlich um 18 Uhr waren alle Teilnehmer wieder an unserem BRINGS Bus, und wir konnten wie geplant unsere Heimreise antreten. Hier noch einmal einen herzlichen Dank an unseren erfahrenen Fahrer Frank Schornstein.

Steffi Valentin

 

Freigegeben in Neues vom MKK

50 Jahre Meerbusch

Newsletter

Mit dem kostenlosen NEWSLETTER des Meerbuscher Kulturkreises bleiben Sie immer auf dem Laufenden!
captcha 

Kalender

« Mai 2023 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Finde uns auf Facebook