ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
24.05.2014
Zeit:
15:00
Ort:
K20 Kunstsammlung Düsseldorf
Adresse:
Grabbeplatz 5

Führung: Dr. Margot Klütsch (90 Minuten)
Kosten: 18 € (Eintritt und Führung)
Anmeldung: 02132-7594082 (AB)
Treffpunkt: Museumskasse 14.45 Uhr.

Anfang des 20. Jahrhunderts wenden sich viele Künstler ab von einer Kunst, die die Realität abbildet. Dazu zählen auch Kasimir Malewitsch, Wassily Kandinsky und Piet Mondrian. Das besondere an diesen drei Avantgarde-Künstlern ist, dass sie in einer gegenstandslosen Kunst den Aufschwung zu höherer Geistigkeit und zu einer neuen gesellschaftlichen Ordnung ausmachen. Sie empfinden jeden Schritt weg vom Abbild in Richtung Linie, Farbe und Form als Freiheit. Bei allen drei Künstlern spielt die weiße Fläche eine entscheidende Rolle. Der Beginn des 20. Jahrhunderts ist von bahnbrechenden Entdeckungen in der Physik bestimmt
wie etwa der Relativitätstheorie oder der Quantenphysik. Auf jeweils unterschiedliche Weise setzen sich die drei Künstler mit Erkenntnissen der Naturwissenschaften
auseinander und entwickelt ihre spezifische Weltsicht.

Kategorie Ausstellungen | Hits 3165