Datum:
06.06.2014
Zeit:
11:30
Ort:
Köln

Führung: Förderverein Romanische Kirchen (120 Minuten)
Kosten: 15 € ( Eintritt, Führung, Trinkgeld) plus DB-Fahrtkosten
Anmeldung: 02132-7594082 (AB)
Treffpunkt Bahnhof Osterath: 11.30 Uhr (Gruppenfahrt)
Treffpunkt Köln: 12.30 Uhr am Blumenstand in der Haupthalle des Hauptbahnhofes / Ausgang Domplatte.


Groß St. Martin in der Kölner Altstadt wurde im 12. Jahrhundert auf den Fundamenten römischer Bauten errichtet. Über mehrere Jahre diente die Basilika als Abteikirche einer Benediktinerabtei. Luftangriffe im Zweiten Weltkrieg richteten erhebliche Zerstörungen an. Seit 2009 steht Groß St. Martin wieder als Klosterkirche einer neugegründeten Filiale der Gemeinschaft von Jerusalem für Gläubige und Besucher offen. In der neu geschaffenen Krypta können Ausgrabungen aus römischer Zeit besichtigt werden.

St. Maria Lyskirchen ist die kleinste der großen romanischen Kirchen. Der Besucher kann historische Gewölbefresken aus dem 13. Jahrhundert bewundern.
Erstmals urkundlich erwähnt wurde sie im Jahre 948 n.Chr. St. Maria Lyskirchen blieb während des Zweiten Weltkriegs weitgehend unversehrt. Im Jahr 1957 erhielt die Kirche eine neue Orgel der Firma Romanus Seifert

  Ausstellungen |  3346