Jahresprogramm

    
Datum:
26.04.2021
Zeit:
19:00
Ort:
Meerbusch-Büderich

Lesung  „Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“

Referent: Ronny Tomiska, Ensemblemitglied am Theater Krefeld/Mönchengladbach

Ort: „Cafe Leib und Seele“ an der Bethlehem Kirche Büderich, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 9, 40667 Meerbusch

Eintritt: 10 € Mitglieder / Gäste 12 €

Anmeldung: bis 03.04.2021 bei Martin Wilke,

Tel. 02159-50543 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Überweisung bis 12.04.2021 auf das MKK-Konto

„Eine Pilgerfahrt zu Beethoven“ handelt von einer fiktiven Wallfahrt Richard Wagners zu seinem über alles verehrten Vorbild nach Wien. Mit 16 Jahren hatte er Beethovens einzige Oper „Fidelio“ gehört und beschlossen, Musiker zu werden. Getroffen haben sich die beiden Komponisten jedoch nie, Wagner war erst 14 Jahre alt, als Beethoven 1827 starb. Beide gelten aber als die vielleicht größten musikalischen Revolutionäre ihrer Zeit.

Diese amüsante Geschichte aus der Feder Wagners, in der der große Beethoven-Enthusiast Wagner eine Reise nach Wien unternimmt, um dort auf sein Idol zu treffen und um ausschweifende Gespräche mit ihm zu führen, an deren Ende er den Komponisten von einer neuartigen Operndramaturgie überzeugt, die - oh, Wunder! - seinem später so gefeierten Musiktheater erstaunlich ähnlich ist, wird vorgetragen von Schauspieler Ronny Tomiska.

Biografie:

Ronny Tomiska absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Bereits während seines Studiums spielte er am Theater Oberhausen, am Theater Vorpommern und am Volkstheater Rostock. Sein erstes festes Engagement führte ihn von 2004 bis 2007 ans Berliner Ensemble, wo er u. a. in Inszenierungen von Regisseuren wie Claus Peymann, George Tabori, Robert Wilson, Luc Bondy sowie 2007 in Peter Steins 10-stündiger Inszenierung von Schillers „Wallenstein“ zu sehen war. Seit der Spielzeit 2007/2008 ist Ronny Tomiska Ensemble-Mitglied am Theater Krefeld und Mönchengladbach, wo er seitdem u.a. als Struwwelpeter in „Shockheaded Peter“, Mozart in „Amadeus“, Christian Buddenbrook in „Buddenbrooks“, Edgar in „König Lear“, Major Tellheim in "Minna von Barnhelm", aber auch in Musical-Rollen wie Brad Majors in „The Rocky Horror Show“ oder als sein neunzigjähriges alter Ego Herr Tomiska in „Ewig jung“ begeisterte.

Für seine Arbeit zeichnete die Leserschaft der Rheinischen Post Ronny Tomiska mit dem „Theater Oscar“ in den Spielzeiten 2012/13 und 2013/14 als „Besten Schauspieler“ aus.

 

  Lesungen |  43