ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
12.08.2017  STATUS
Zeiten:
07:00-22:00
Ort:
Kassel

Tagesbusfahrt zur Documenta 14 in Kassel                 

Abfahrt: 7.00 Uhr Dr.-Franz-Schütz-Platz Büderich, danach Fouesnantplatz Strümp und Bahnhof Osterath (Kreisverkehr)

  1. Zweistündige Führung: 12.45 - 14.45 Uhr

   ab Fridericianum

- Individuelle Mittagspause -

  1. Zweistündige Führung 15.45 - 17.45 Uhr

   von der Neuen Galerie zur Schönen Aussicht

Rückkehr: ca. 22.00 Uhr

Kosten: Mitglieder 80 € - Gäste 90 €

(Bus, Eintrittsgelder, Führungsgebühren, Trinkgelder)

Anmeldung bis 4. August 2017 bei Stefanie Valentin,

Tel. 02131-601475 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Überweisung bis 8. August 2017 auf das MKK-Konto

IBAN DE77 3055 0000 0000 2200 12

Alle fünf Jahre zeigt die documenta einem internationalen Publikum neue Richtungen auf. Der Künstlerische Leiter der documenta 14, Adam Szymczyk, hat für die Ausstellung eine Doppelstruktur vorgeschlagen, die sich in dem Arbeitstitel "Von Athen lernen" widerspiegelt. Der Presse gegenüber verriet Szymczyk, dass die Flüchtlingsströme der Gegenwart eine Rolle spielen werden. "Wir möchten einen Ort schaffen, an dem die Stimmen von Minderheiten und all jenen, die zum Schweigen gebracht wurden, gehört werden können."

Im Jahr 2017 sind Kassel und die griechische Hauptstadt gleichwertige Gastgeber der Ausstellung. Die an der documenta 14 teilnehmenden Künstler sind eingeladen, im Rahmen der zwischen diesen beiden Städten entstehenden Dynamik zu reflektieren und zu produzieren und für jeden der beiden Orte eine Arbeit zu entwickeln. Die documenta 14 versucht, eine Vielzahl von Stimmen in den zwei Städten zwischen ihnen und über sie hinaus zu erfassen und erschließt von dem Blickwinkel der mediterranen Metropole Athen aus, in der sich Afrika, der Nahe Osten und Asien berühren, auch außereuropäische Kontexte.

Kategorie Ausstellungen | Hits 1592