ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINTE-Mail sendenvCal/iCal
Datum:
22.08.2015  STATUS
Ort:
K20 Kunstsammlung, Grabbeplatz 5, Düsseldorf
Adresse:
Grabbeplatz 5, 40213 Düsseldorf, Deutschland

Samstag, 22. August 2015, 15.00 Uhr

Miró - Malerei als Poesie

K20 Kunstsammlung

Grabbeplatz 5, Düsseldorf

Führung: Kunsthistorikerin Dr. Margot Klütsch

Kosten: 18 € Mitglieder / 20 € Nichtmitglieder

Anmeldung: Stefanie Valentin - Tel. 02131-601475

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Treffpunkt Museumskasse: 14.45 Uhr.

Joan Miró (1893 - 1983) zählt zu den innovativsten und beliebtesten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Erstmals beleuchtet die Ausstellung im K20 umfassend Mirós Verhältnis zur Dichtung und zeigt sein Werk aus neuen Blickwinkeln. Mit einem Umzug von Barcelona nach Paris 1920 fand er Aufnahme in die vom Dadaismus geprägten literarischen Zirkel. Miro fühlte sich von der Dichtung stärker beeinflusst als von der zeitgenössischen Malerei und verstand sich selbst als "Malerdichter", der keinerlei

Unterschied zwischen den Künsten machte. Mitte der 1920er Jahre entwickelte er in seiner Serie von "Bild-Gedichten" eine spezifische malerische Methode, in der Bilder und Worte vieldeutige Verbindungen auf den Leinwänden eingehen.

Kategorie Ausstellungen | Hits 3888